Heute ist Muttertag.
Allen Mamis auf dieser Welt wünsche ich einen wunderschönen Tag mit euren Liebsten, auf das ihr verwöhnt werdet. Ich wünsche euch starke Nerven und immer ein Lächeln im Gesicht. Ihr Mamis da draußen seid die Besten und gebt alles dafür das es euren Kindern gut geht. Danke dafür. Danke.
Und ich werde für meine Mama, meine Schwester (die ja auch Mama ist und für mich wie eine Zweitmama ist) und für meine Freundinnen die ebenfalls Mamas sind diesen unglaublich leckeren Kuchen backen und ich wollte auch das ihr das für eure Mamis auch backen könnt. Man kann gar nicht genug Respekt dafür haben was sie alles leisten und geleistet haben. Ich bin eine sehr stolze 2-fach Tante und liebe meine beiden Nichten so unheimlich. Mit meinen Freundinnen bin ich teilweise aus der Schulzeit befreundet und finde bemerkenswert wie wir gemeinsam erwachsen geworden sind. Und zum Schluss meine Mama. Ich liebe sie abgöttisch und sie war immer für mich da. Egal was war. Und deswegen widme ich euch diesen Kuchen. Gönnt euch diese 10 Minuten und genießt ihn und denkt dabei hoffentlich an mich. Und sobald die Situation zulässt werde ich ihn für euch nochmal backen und wir machen uns einen schönen Nachmittag. Ich hab euch wahnsinnig lieb und bin sehr stolz auf euch.

Zutaten

für den Teig
300g Mehl
100g Butter
100g Zucker
1 TL Backpulver
1 Pkt. Vallinezucker
2 Eier

die Füllung
6 Äpfel
Zitromemsaft
Zimt

für die Streusel
150g Mehl
100g Butter
100g Zucker

Zubereitung

  1. alle Zutaten für den Teig zu einem schönen Mürbeteig verarbeiten und diesen dann für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen
  2. Backofen vorheizen auf 160 °C
  3. Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden, Zitronensaft drüber träufeln (hier muss jeder selbst entscheiden wie viel säure man mag) und Zimt dazu und alles gut umrühren und 10 Minuten ruhen lassen
  4. Für die Streusel alles miteinander verkneten und zur Seite stellen
  5. Springform einfetten, 3/4 Mürbeteig für den Boden reinmachen und mit einer Gabel einstechen und für 10 Minuten im Ofen backen
  6. Anschließend den Rest Mürbeteig als Rand dranmachen und so hoch machen wie möglich
  7. Äpfelstückchen rein und gut verteilen, die Streusel drüber verteilen und ab in den Ofen für 30 – 40 Minuten, darauf achten das die Streusel nicht zu dunkel werden
  8. anschließend den Kuchen etwas abkühlen lassen, schmeckt warm wie kalt
  9. Schmecken lassen
Posted by:Doricicas

Ich bin ein offener und lebenslustiger Mensch, die ihre Liebe zum backen, kochen und das Reisen für sich entdeckt hat. Ebenso teile ich gerne meine Rezepte und Reiseerfahrungen. Viel Spaß beim lesen. :)

4 replies on “Einfacher Apfelkuchen

  1. Das Rezept klingt richtig lecker und ich möchte es gerne ausprobieren. Ich habe aber eine Frage zu Punkt 6. – Lässt du den Boden in der Form erst abkühlen und machst dann den Rand ran? Oder gleich wenn er aus dem Ofen kommt? Dann verbrennt man sich doch die Finger! Wie genau machst du das?

    Grüße Monika

    1. Liebe Monika, das freut mich das ihn gerne backen möchtest. 🙂 Ich lasse ihn ungefährt 5 bis 10 minuten abkühlen, aber oft warte ich gar nicht und mache den rand sofort. Ich achte allerdings darauf das ich die warme Form nicht berühre. 😉 da der Teig schön kühl ist verbrennt man sich dadurch nicht die Finger. Aber hier ist das jedem selbst überlassen. Ich entscheide dies meistens spontan ob ich ihn etwas abkühle oder nicht 🙂
      Liebste Grüße

Kommentar verfassen