DSC_0069BEA

 

Es ist soweit. Es gibt wieder ein bulgarisches Rezept. Diese Bohnensuppe gibt es sehr oft bei meinen Eltern und ich freue mich jedesmal wie verrückt. Ich liebe diese Suppe vor allem wenn meine Mama sie frisch gemacht hat. Und momentan ist es so sobald meine Mama sie gekocht hat, wird mir eine Tupperdose voll mitgebracht. Und ich bin unheimlich glücklich. 🙂 Als ich endlich das Rezept hatte, hab ich meiner besten Freundin davon berichtet und sie eingeladen. Weil ich wusste das sie die Suppe genauso liebt wie ich. Also haben wir uns einen schönen Mittag gemacht, die Suppe gekocht, nebenbei super viel gequatscht und gelacht. Als wir endlich essen konnten, waren wie beide hinund weg vom Gericht. So hatten wir leckeres Essen und einen wunderschönen Tag zusammen. Das können wir gerne öfters machen. 🙂

Und jetzt habt ihr auch das Vergnügen. Bitte berichtet mir wie euch die Suppe geschmeckt hat.

Zutaten

250g Bohnen
Wasser
1 EL Öl
1 Zwiebel
1/2 Paprika
Möhre
Tomate
Knoblauch
Sellerie
Kräuter ( Bohnenkraut, Petersilie und джоджен ( Jogen – eigentlich Minze aber es nicht ganz Minze, im orientalischen Laden gibts die – riesen Bündel für nicht mal 1€ auf dem zweiten Bild habt ihr eine Nahaufnahme)
Salz und Pfeffer

DSC_0029BEA

DSC_0035BEA

Zubereitung

  1. am Abend zuvorBohnen ein Topf geben und so viel Wasser das es 4 Finger breit von Bohnen und Wasserstand ist – einweichen

  2. am nächsten Tag – im selben Wasser die Bohnen kochen, den Schaum der sich gebildet hat vorsichtig entfernen, Hitze reduzieren und ca 30 Minuten köcheln lassen

  3. Öl hinzufügen, bei schwacher Hitze blubbern lassen, dies könnte ca 1 oder 1 1/2 Stunden dauern


  4. in der Zwischenzeit Tomate, Paprika, Möhre, Zwiebel in kleine Würfel schneiden, Knoblauch schälen und klein hacken und alles vorbereitet in kleine Schälchen zur Seite legen

  5. immer wieder nachschauen ob sich die Haut von den Bohnen leicht entfernen lässt, wenn ja kommt klein gewürfelte Zwiebel, Paprika, Möhre, Tomate und Knoblauch rein, Sellerie als ganzes wird hinzugefügt (am Ende allerdings entfernt)

  6. bei schwacher Hitze köcheln lassen – ca 30 Minuten bis 1 Stunde, alle Kräuter und Gewürze hinzufügen

  7. abschmecken

  8. schmecken lassen

 

DSC_0051BEADSC_0057BEADSC_0042BEA

Posted by:Doricicas

Ich bin ein offener und lebenslustiger Mensch, die ihre Liebe zum backen, kochen und das Reisen für sich entdeckt hat. Ebenso teile ich gerne meine Rezepte und Reiseerfahrungen. Viel Spaß beim lesen. :)

Kommentar verfassen